637,1

Beim H&N-Cup 2020 in München kamen erneut die besten Schützen aus ganz Europa zusammen um sich untereinander zu messen. Die Firma Walther war hier sehr umfangreich vertreten und konnte sowohl in Luftgewehr- als auch in Luftpistolendisziplinen zahlreiche Siege erzielen. 

Ein Schütze übertraf allerdings alle Erwartungen. Der ungarische Junior Zalán Pekler konnte sich im ersten Wettkampf der Disziplin 10m Luftgewehr Junioren, mit einem neuen Walther LG400 Monotec, gegen die Konkurrenz durchsetzen. Er erzielte dabei ein unglaubliches Ergebnis von 637,1 Ringen. Damit überbot er den, vom ungarischen Walther-Schützen Peter Sidi aufgestellten Weltrekord in der Disziplin 10m Luftgewehr Herren um sage und schreibe 3,6 Ringe.  

Da Pekler dieses Ergebnis allerdings nicht in dieser Disziplin erreichte sondern als Junior noch in der Juniorenklasse mitschoss, konnte das Ergebnis leider nicht als Weltrekord gewertet werden.

Die Firma Walther gratuliert dem Schützen und wünscht ihm in kommenden Wettkämpfen weiterhin gut Schuss.